Newsletter
Newsletter Nr. 4 / September 2014 (in German)

Liebe Leser,

warum muss eine Fabrik mitten in Niedersachsen gegen Erdbeben gesichert werden? Wie verändert sich die Produktion, wenn Maschinen das Denken lernen? Und wie schützen Hologramme auf Blechteilen vor Plagiaten? All das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der phi. Außerdem lesen Sie, wo Lichtwellenleiter vermessen werden, die so dünn und empfindlich sind wie die menschliche Haut. Und Sie erfahren, wie Ingenieure aus Hannover per Computersimulation in die Zukunft schauen.

Bei vielen Veranstaltungen in den kommenden Monaten zeigen die produktionstechnischen Institute ihre Forschungsergebnisse und Erfindungen. Machen Sie sich selbst ein Bild: Ob bei der "Nacht, die Wissen schafft" am 15. November, beim Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober oder bei der internationalen Konferenz zum Thema Luft- und Raumfahrt, die am 19. und 20. November im Produktionstechnischen Zentrum Hannover stattfindet.

Viel Vergnügen wünscht

Ihre Redaktion

Dekorativ und fälschungssicher: In Blech geprägte Hologramme
Forschung
Dekorativ und fälschungssicher: In Blech geprägte Hologramme

IFUM | Ein außergewöhnliches Produktdesign spielt bei Kaufentscheidungen eine wichtige Rolle, und individuelle Produktkennzeichnungen erschweren den Handel mit Plagiaten. Hologramme verbinden beide Aspekte. Neu sind Hologramme in Blechteilen, die derzeit am IFUM erforscht werden.

»  read more
Ein ganzer Bahnhof in einer Computersimulation
Forschung
Ein ganzer Bahnhof in einer Computersimulation

IPH | Ist der Güterbahnhof auch in zehn Jahren noch groß genug – oder müssen schon jetzt neue Gleise gebaut werden? Das fragte sich ein Unternehmen aus Österreich. Das IPH half beim Blick in die Zukunft – mithilfe einer detaillierten Materialflusssimulation.

»  read more
Die Lichtwellenleiter der Zukunft: Hier werden sie durchleuchtet
Forschung
Die Lichtwellenleiter der Zukunft: Hier werden sie durchleuchtet

ITA | Ein einzigartiger Messplatz erlaubt es Forschern am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA), neu entwickelte eigene Lichtwellenleiter zu charakterisieren. Der Messplatz ist Teil des Sonderforschungsbereichs PlanOS - Planare optronische Systeme.

»  read more
Mädchen und Technik: ein tolles Paar
Hier & Heute
Mädchen und Technik: ein tolles Paar

IMPT | Beim sechsten Mädchen-und-Technik-Kongress am Mittwoch, 12. November 2014, können rund 140 Mädchen und junge Frauen im Produktionstechnischen Zentrum Hannover einen Tag lang die Welt der Technik erleben und prüfen, wie gut diese Welt zu ihnen passt.

»  read more
Einheitsfeier in Hannover: LZH, IPH und DIK mittendrin
Hier & Heute
Einheitsfeier in Hannover: LZH, IPH und DIK mittendrin

LZH/IPH/DIK | Unter dem Motto „Vereint in Vielfalt – Deutschland zu Gast in Niedersachsen“ richtet das Land in diesem Jahr das Fest zum Tag der deutschen Einheit aus. Dann steht auch die Wissenschaft im Fokus: Mit dabei sind LZH, IPH und DIK.

»  read more
Internationales Gipfeltreffen der Luft- und Raumfahrtbranche
Hier & Heute
Internationales Gipfeltreffen der Luft- und Raumfahrtbranche

IFW | Am 19. und 20. November 2014 findet im Produktionstechnischen Zentrum Hannover die "5th Machining Innovations Conference: Neue Fertigungstechnologien in der Luft- und Raumfahrt" statt. Veranstalter sind das Machining Innovations Network und das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW).

»  read more
Willkommen zur Nacht, die Wissen schafft!
Hier & Heute
Willkommen zur Nacht, die Wissen schafft!

PZH/LZH/IPH | Am 15. November 2014 lädt die Leibniz Universität Hannover zur Nacht, die Wissen schafft. Sowohl im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) als auch im Welfenschloss präsentieren Wissenschaftler ihren Gästen Erstaunliches, Amüsantes und natürlich: Technik.

»  read more
Industrie 4.0: Die Fabrik der Zukunft denkt mit
Forschung
Industrie 4.0: Die Fabrik der Zukunft denkt mit

ITA/IPH | Vorausschauend planen, Entscheidungen treffen und sich flexibel an neue Situationen anpassen: Was für Menschen selbstverständlich ist, sollen jetzt auch Maschinen lernen. Das ist das Ziel des Industrie-4.0-Projekts „netkoPs“, das ITA und IPH gemeinsam bearbeiten.

»  read more
Fabrik für hochpräzise Messinstrumente: Einfluss von Erdbeben und Klima
Forschung
Fabrik für hochpräzise Messinstrumente: Einfluss von Erdbeben und Klima

IFA | Außergewöhnliche Produkte brauchen außergewöhnliche Fabriken: Weil Präzisionswaagen selbst kleinste Erschütterungen wahrnehmen, wird der neue Produktionsstandort der Firma Sartorius gegen Erdbeben am anderen Ende der Welt gesichert. An der Planung der Fabrik ist auch das IFA beteiligt.

»  read more
Ein Sommer mit Montagetechnik
Kluge Köpfe
Ein Sommer mit Montagetechnik

match | Für RISE-Studentin Lauren Kershner aus Arizona jagten sich die neuen Erfahrungen geradezu: Am Institut für Montagetechnik (match) waren es nicht-holonome Roboter-Arme, in Hannover war es Skate by Night, in ganz Deutschland die Architektur. Und unterwegs: Gelassenheit.

»  read more
Hersteller von XXL-Produkten tauschen sich aus
Hier & Heute
Hersteller von XXL-Produkten tauschen sich aus

IPH | Ob Containerschiffe, Windräder oder Turmdrehkräne: Wer große Produkte herstellt, braucht dafür große Maschinen. Über „Anlagen zur Herstellung von XXL-Produkten“ sprechen die Mitglieder des Arbeitskreises XXL bei ihrem nächsten Treffen am 29. Oktober 2014 bei Liebherr in Biberach.

»  read more
Rasterelektronenmikroskop für 1,2 Millionen Euro in Betrieb genommen
Hier & Heute
Rasterelektronenmikroskop für 1,2 Millionen Euro in Betrieb genommen

IW | Das Institut für Werkstoffkunde (IW) freut sich über die Installation eines speziellen Feldemitter-Rasterelektronenmikroskops (FE-REM), das mit einer Auflösung von 1,2 Nanometern tiefe Einblicke in Materialstrukturen erlaubt und auch "Operationen" in diesen Dimensionen ermöglicht.

»  read more
Niedersachsen-Technikum am LZH: „Spannend war der Weg zum Ziel“
Kluge Köpfe
Niedersachsen-Technikum am LZH: „Spannend war der Weg zum Ziel“

LZH | „Maschinenbau ist absolut das, was ich machen möchte“, ist sich Lovisa Wonnemann nach ihren sechs Monaten am Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) sicher. Lovisa hat die Zeit nach dem Abitur genutzt, um mit dem Niedersachsen-Technikum in ihr zukünftiges Berufsfeld zu schnuppern.

»  read more
60 Jahre IFUM: Ein historischer Rückblick
Hier & Heute
60 Jahre IFUM: Ein historischer Rückblick

IFUM | Umformtechnik ist eine Wissenschaft für sich: Das wusste Professor Otto Kienzle schon vor 60 Jahren. 1954 wurde er Leiter des neu gegründeten Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik an der Universität Hannover, der heute IFUM heißt und Jubiläum feiert.

»  read more
You are receiving this E-Mail because you agreed to get the "phi" digitally.
To change your Newsletter Subscription, please click here
© IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH
Imprint  Privacy Policy